Poseidon

Landau in der Pfalz

Nach einem Treffen mit Freunden auf dem Weihnachtsmarkt in Landau, wollten wir noch im warmen sitzen und etwas essen. Warum nicht mal in Landau zum Griechen? Aber welcher? Sven wollte unbedingt zum Poseidon. Ohne Reservierung, an einem verkaufsoffenen Sonntag, am ersten Advent…oh man. Also erst einmal 30 Minuten auf einen freien Tisch warten und oben im Raucherbereich an der Theke etwas trinken, bis wir runter in den Gewölbe-Gastraum konnten.

Der Kellner war redegewandt und gut gelaunt, obwohl die Hütte echt voll war! Mindestens ein großer Weihnachtsfeier-Tisch war auch dabei.
Wir bekamen die Speisekarten und suchten Vorspeisen und Hauptgänge aus. Der erste Gang kam sogar noch vor den Getränken an!

Ich bestellte mir eine Portion Tzatziki und der Rest der Bande wählte gegrillte Peperonis.

DSC_0673

Vorspeisenportion Tzatziki 3,90 €

DSC_0672

Gegrillte Peperoni 4,90 €

Den Knoblauch auf den Peperonis habe ich den anderen geklaut und mit Brot und Tzatziki gegessen. Das war lecker, aber am nächsten Tag hatte ich keine Menschen in meiner Nähe 😉

Die Hauptgänge wurden aufgetischt…
Andre hatte ein Filetsteak Natur mit Tzatziki und Pommes. Irgendwie sah das aber eher nach einem Rumpsteak aus…..

DSC_0676

Andre’s Filetsteak, 17,90 €

Leider kam mein Essen fünf Minuten später, als alle Anderen.
Naja, kann ja mal vorkommen.

Mein Filetsteak mit Rotwein-Thymiansauce sah schon eher nach Filetsteak aus.
Bestellt habe ich es Medium-Rare…leider war es fast durch und auch nicht gerade ein Renner.

DSC_0678

Filetsteak mit Rotwein-Thymiansauce, 17,90€

Fazit: Es war ein lustiger Abend, der Kellner war eine coole Socke und man war rundum freundlich zu uns.
Die Vorspeisen waren gut, aber man sollte beim Griechen nun wirklich kein Filetsteak bestellen 😉 hinterher ist man ja immer schlauer.
Wir würden nochmal hin gehen, aber dann etwas griechisches essen! Eindeutig.
Ich habe auch Carsten’s Athenteller probiert. Dieser bestand aus einem Suflaki, etwas Gyros, einem Spieß, Pommes, etwas Gemüse und Zwiebeln. War nicht schlecht,
ABER unser absoluter Lieblings-Grieche ist und bleibt unangefochten das Sto Castello in Kandel :-)

Wenn man in Landau ist und zum Griechen mag, kann man das Poseidon aber beruhigt aufsuchen.

DSC_0677

Athenteller, den Carsten in Käsesauce ertränkt hat :-p ca. 13,90 €

Liebe Grüße,

Lars & Andre.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *